IMMOBILIENANZEIGE

OBJEKT:
GROßZÜGIGE 3-ZI. WHG. KÜCHE BAD
75qm, MIT GARTENANTEIL
1.OG IN DENKMALGESCHÜTZEM HAUS

LAGE:
NUR ca. 7 MIN. FAHRZEIT VON STÄDTISCHEN KLINIKEN, SOLINGEN. INNENSTADT, TROTZDEM RUHIGE BAUM-GESÄUMTE STRASSE.


IDEAL FÜR:
PAAR, od.
PAAR MIT KIND

IDEAL VON DER LAGE AUCH FÜR KLINIK-MITARBEITER
 

 

 

 



TRAUMWOHNUNG

MIT GARTEN

ZU VERMIETEN



SEHR SCHÖNE, GROßZÜGIGE, RUHIGE, HELLE

3-ZIMMERWOHNUNG + KÜCHE + BAD

75 qm
+
grosser Garten (!)
[anteilig]

IN

SOLINGEN STADTMITTE

ZU VERMIETEN


MIT STUCKDECKE ...

IN EINEM DER SCHÖNSTEN
DENKMALGESCHÜTZEN HÄUSER
VON SOLINGEN



LAGE:

- RUHIGE BAUMGESÄUMTE STRASSE -

INNENSTADTNAH UND TROTZDEM RUHIG

HOFGARTEN ETC. IN FUSSLÄUFIGER ENTFERNUNG




IN NUR 7 MIN. ENTFERNUNG

ZUM STÄDTISCHEN KLINIKUM
[MIT AUTO/ROLLER]


- DIREKT VON PRIVAT -



| DAS LEMACHER-HAUS |

ZU VERMIETEN IST DIE SCHÖNSTE, EHEM. "HERRSCHAFTLICHE"
WOHNUNG IM 1. OG [DER "BELLE ETAGE"] IM "LEMACHER"-HAUS,

EINEM ARCHITEKTONISCH AUßERGEWÖHNLICH SCHÖNEN
GRÜNDERZEITHAUS VON 1894

HIER LEBTE EINST DER KOMPONIST
PROFESSOR HEINRICH LEMACHER
[*1891 - 1966 ]

ADRESSE:
AUGUSTASTRASSE 16, SOLINGEN STADT-MITTE



FREI:

- 3 ZIMMER WOHNUNG ZU VERMIETEN -


 
ZU VERMIETEN
3-ZImmerwohnung, 75qm, Solingen, Stadtmitte, ruhig.
    VORTEILE:  
    Die hervorstechendsten Vorteile der zur Vermietung stehenden
3-Zi.-Whg. kurz in Stichworten:
    • INNENSTADTLAGE VON SOLINGEN
    NÄHE ZU DEN STÄDTISCHEN KLINIKEN
    GROSSE WOHNUNG
    HELL
    GROSSER GARTEN ANTEILIG
    • INNENSTADTLAGE VON SOLINGEN WIDDERT
    IN EINEM D. SCHÖNSTEN GRÜNDERZEITHÄUSER V. SOLINGEN
    AUßERGEWÖHNLICH SCHÖNE GRÜNDERZEITFASSADE



Abb.: IN DIESEM SCHÖNEN GRÜNDERZEITHAUS
IM 1. OG IST DIE 3-ZIMMERWOHUNG ZU VERMIETEN

_FRÜHER NANNTE MAN DIE WOHNUNG IM SCHÖNSTEN 1. OG
"BELLE ETAGE"
3 ZIMMERWOHNUNG IN GRÜNDERZEITHAUS IN SOLINGEN
 
Abb.: AUSSERGEWÖHNLICH SCHÖNE LEISTE MIT STUCKORNAMENTEN AM DACHTRAUF DER FASSADE OBERHALB DER WOHNUNG.
STEHT UNTER DENKAMLSCHUTZ
STUCKLEISTE AM DACHTRAUF LEMACHER HAUS SOLINGEN
 
Abb.: GROSSES HELLES WOHNZIMMER MIT STUCKDECKE
HELLES GROSSES WOHNZIMMER, MIT STUCKDECKE
 
Abb.: SEHR SCHÖNES GRÜNDERZEIT STUCKELEMENT AN DER WOHNZIMMERDECKE
SEHR SCHÖNES GRÜNDERZEIT STUCKELEMENT WOHNZIMMERDECKE
 
Abb.: ANDERE PERSPEKTIVE
DES GROSSEN HELLEN WOHNZIMMERS DES LEMACHER HAUSES
GROSSSES HELLES WOHNZIMMER DER 3 ZIMMER WHG DES LEMACHER HAUSES
Abb.: ANDERE PERSPEKTIVE
BLICK VOM FENSTER -
GROSSES WOHNZIMMER MIT HOHER DECKE UND
SCHÖNEN GRÜNDERZEIT KASSETENTÜREN
WOHNZIMMER LEMACHERHAUS SOLINGEN 3ZI WHG
 
Abb.: GROSSES SCHÖNES WOHNZIMMER
- ANDERE PERSPEKTIVE
GRÜNDERZEIT WOHNZIMMER 3 ZI WHG SOLINGEN
 



 
Abb.: SCHLAFZIMMER GRÜNDERZEITWOHNUNG
RUHIGES SCHLAFZIMMER MIT FENSTER
AUSGERICHTET ZUM RÜCKWÄRTIGEN GARTEN
SCHLAFZIMMER GRÜNDERZEIT WOHNUNG SOLINGEN
 

Abb.: FLUR DER 3-ZI. WHG.
BLICK VOM SCHLAFZIMMER IN DEN FLUR
BLICKRICHTUNG DIREKT AUF DAS BAD,
DIE KÜCHE BEFINDET SICH VOR DEM BADEINGANG HINTEN LINKS
MIT SCHÖNEN GRÜNDERZEIT KASSETTENTÜREN

FLUR - BLICK VOM SCHLAFZIMMER IN DEN FLUG - GRUENDERZEIT WOHNUNG
 
Abb.: ARBEITSZIMMER, 2. SCHLAFZIMMER
ODER KINDERZIMMER
AUSRICHTUNG ZUR FASSADENSEITE
LINKS NEBEN DEM WOHNZIMMER
ARBEITSZIMMER ODER 2. SCHLAFZIMMER KINDERZIMMER GRÜNDERZEITWOHNUNG SOLINGEN
 
Abb.: ARBEITSZIMMER, 2. SCHLAFZIMMER
ODER KINDERZIMMER
BLICK VOM FENSTER RICHTUNG
RÜCKWÄRTIG AUSGERICHTETER
KÜCHE
ARBEITSZIMMER ZWEITES SCHLAFZIMMER KINDERZIMMER
 
Abb.: FLUR

BLICK VON DER KÜCHE RICHTUNG FASSADENSEITE
LINKS: ARBEITSZIMMER / 2. SCHLAFZIMMER
TÜR RECHTS: WOHNZIMMER
FLUR - BLICK VON DER KÜCHE RICHTUNG FASSADENSEITE
 

Abb.: FLUR
BLICKRICHTUNG VOM BAD RICHTUNG SCHLAFZIMMER
RECHTS: WOHNUNGSTÜRE
LINKS: WOHNZIMMER

FLUR 3-ZI WHG SOLINGEN
 

Abb.: KÜCHENEINGANG
GRÜNDERZEIT KÜCHENTÜR MIT SCHÖNEM GLAS

KÜCHENTÜRE 3-ZI WHG SOLINGEN
 
Abb.: KÜCHENTÜRE
SCHÖNES GLAS IN DER GRÜNDERZEIT KASSETTENTÜRE
GLASSCHEIBEN DER KÜCHENTÜRE

Abb.: KÜCHE
AUSRICHTUNG RÜCKWÄRTIG ZUM GARTEN

KÜCHE 3-ZI WHG SOLINGEN
 

Abb.: BLICK DURCH KÜCHENTÜRE UND FLUR
BLICKRICHTUNG ZUR HAUSFASSADE, ARBEITSZIMMER / 2. SCHLAFZIMMER

KÜCHE GRÜNDERZEITWOHNUNG SOLINGEN
 

Abb.: GRÜNDERZEIT KÜCHENTÜRE
KASSETTENTÜRE MIT SCHÖNEM GLAS

KÜCHENTÜRE MIT GLAS
 

Abb.: BAD
MIT WASCHBECKEN, BADEWANNE UND WC
TRADITIONELL SIND BÄDER IN GRÜNDERZEITWOHNUNGEN
ANTEILIG NIE SEHR GROSS
DIE GANZE WOHNUNG HAT 75qm


BAD MIT BADEWANNE
 
Abb.: GARTEN
RUHIGE OASE IN DER STADTMITTE
SCHÖNER GROSSER GARTEN RÜCKWÄRTIG HINTER DEM GRÜNDERZEITHAUS
VON EINER HOHEN BACKSTEINMAUER EINGEFASST
GARTENNUTZUNG ANTEILIG
GARTEN WIRD IM FRÜHJAHR NEU GESTALTET
GARTEN
 

Abb.: 3-ZIMMER WOHNUNG ZU VERMIETEN

75 qm
IN DENKMALGESCHÜTZTEM GRÜNDERZEIT-HAUS

LEMANNHAUS
INNENSTADT
BAUMGESÄUMTE RUHIGE LAGE

3 ZIMMERWOHNUNG GRÜNDERZEITHAUS LEMACHERHAUS SOLINGEN
 
3-ZIMMERWOHNUNG ZU VERMIETEN
 
IN SOLINGEN STADTMITTE, AUGUSTASTRASSE
 
GRÜNDERZEITWOHNUNG FENSTER
Großzügige 3-Zi Gründerzeitwohnung zu vermieten.
Solingen
TÜRKLINKE GRÜNDERZEITWOHNUNG 3ZI KÜCHE BAD
Gründerzeithaus
3Zi. Wohnung
 
 
 
 
 
 
     

WOHNUNG:

3 ZIMMER, KÜCHE, BAD
 
  WOHNFLÄCHE: 75 qmCHER
  EINRICHTUNG: LEER
KÜCHE GGF. VERHANDELBAR
 
  BESONDERHEIT:

EINE SEHR SCHÖNE WOHNUNG
- HELL
- GROSSES WOHNZIMMER
- STUCKDECKE IM WOHNZI.
- 1. OG ["BELLE ETAGE"]

- RUHIG
- SCHLAFZIMMER ZUM GARTEN
- ZENTRALE LAGE
- GARTEN (anteilige Nutzung)
- BAUMGESÄUMTE STRASSE

 
  HAUS:

IN DENKMALGESCHÜTZTEM HAUS MIT SEHR SCHÖNER GRÜNDERZEIT FASSADE
ERBAUT 1894.
IN DEM HAUS HAUS GIBT ES INSGES. 4 WOHNUNGEN
IN DEM HAUS SIND:
- 2 GROSSE 75 qm WOHNUNGEN UND
- 2 KLEINERE 35 qm APPARTEMENTS

 
  GESCHOSSE: WHG. IM 1. OBERGESCHOSS
DAS HAUS HAT MIT DEM EG INSGES. DREI GESCHOSSE, ES HANDELT SICH UM DIE EINZIGE WOHNUNG IM 1. OG
 
  GARTEN: GROSSER RUHIGER GARTEN
EINE INNENSTADTNAHE OASE
DER GARTEN IST VON EINER BACKSTEINMAUER EINGEFASST
ANTEILIGE GARTENNUTZUNG
 
  WASCHKELLER: WIE DAMALS ÜBLICH HAT DAS HAUS IM GEWÖLBEKELLER EINEN EIGENEN WASCHRAUM FÜR WASCHMASCHINE U. TROCKNER
 
  LAGE:

INNENSTADT
TROTZDEM RUHIG
AUGUSTASTRASSE
 
  ENTF. ZUM STÄDT. KLINIKUM NUR ca. 6-7 Min.
[mit PKW/ROLLER]
 
  AUSSTATTUNG
FENSTER

GROSSE HELLE DOPPELGLAS ISO FASSADEN-FENSTER SONDERANFERTIGUNG AUS HOLZ WG. DENKMALSCHUTZAMT, WEISS LACKIERT

 
  DACH: NEU 2001
 
  HEIZUNG: ZENTRALHEIZUNG, ÖL
 
  BAD: BAD MIT BADEWANNE
 
   
  VERMIETUNG:
  VERMIETER: PRIVAT, DIREKT VON DEN ERBEN
 
  IDEAL GEEIGNET FÜR: BERUFSTÄT. PAAR
/ PAAR MIT KIND
 
    WG. KURZER KLINIKENTFERNUNG IDEAL GEEIGNET FÜR MITARBEITER D. STÄDTISCHEN KLINIKUMS
 
  FREI AB? SOFORT MÖGLICH
 
  MIETDAUER: GESETZLICHE KÜNDIGUNGSFRIST
GERN LANGFRISTIGEN MIETER
KURZMIETE GGF. MGL.
 
  MIETPREIS:
     
  MIETPREIS:
[KALTMIETE]
525 EURO / MONAT
     
  NEBENKOSTEN*
PAUSCHALE FÜR BETRIEBSKOSTEN,
MIT HEIZKOSTEN, WIRD ABGERECHNET
215 EURO
 
  KAUTION: 2 KALTMIETEN
BEI VERTRAGSABSCHLUSS
 
  ENERGIEAUSWEIS: NICHT ERFORDERLICH, BAUDENMAL
 
  HINWEIS: *DIE ERBEN HABEN DAS HAUS ERST JETZT ÜBERNOMMEN UND SOGLEICH EINE DÄMMUNG UND OPTIMIERUNG AN DER HEIZUNGSANLAGE VORGENOMMEN MIT DER ERWARTUNG ENTSPRECHENDER AUSWIRKUNGE AUF DIE HEIZKOSTEN NEBENKOSTEN ETC.
 
  FAZIT: EINE SEHR SCHÖNE, GROSSZÜGIGE 3-ZI. ALTBAUWOHNUNG MIT FLAIR/AMBIENTE UND GROSSEM GARTEN
 
  KONTAKT:
     
  KONTAKT
 
     
  INFO ZUM HAUS
     
  BAUDENKMAL DAS LEMACHER-HAUS
  Die zu vermietende 3-Zi.-Wohnung ist die schönste Wohnung des denkmalgeschützten Hauses und befindet sich im 1.OG, der sog. "Belle Etage" des ehemals herrschaftlichen Gründerzeithauses von 1894.

PROMINENTER BEWOHNER
Die zu vermietende Wohnung hatte einen einst sehr prominenten Vorbewohner. Die Stadt Solingen hat das Haus in der Augustastrasse 16 am 21 Januar 1996 unter Denkmalschutz gestellt. Begründung u.a.:

"Der prominente Solinger Komponist, HEINRICH LEMACHER, geb. 1891 in Solingen, lebte in seiner Jugend hier".
Ihm gehörte das Haus in der Augustastrasse auch lange Zeit, später, als er eine Professur in Köln hatte war sein Lebensmittelpunkt in der Rheinmetropole.

ERBAUT
Erbaut wurde das Haus 1894 in der zweiten Solinger Gründerzeit Boom-Phase von dem Architekten Otto Clemens, der in dieser Zeit einige Gründerzeithäuser in Solingen errichtete, meist im Auftrag der zu Wohlstand gekommenen Fabrikanten und der damals auch für die Bauausführung der Kirche St. Clemens verantwortlich war.
Auftraggeber dieses Hauses in der Augustastrasse 16 war jedoch kein Fabrikant sondern der Musikdirektor Clemens Lemacher, Vater von Professor Heinrich Lemacher.

ARCHITEKTUR
Die untere Denkmalbehörde der Stadt Solingen stellte das Haus unter Denkmalschutz mit der Begründung: "Für seine Erhaltung und Nutzung sprechen wissenschaftliche, insbesondere architektur- und ortsgeschichtliche Gründe".

Zur Architektur schreibt die Behörde der Stadt Solingen:
"Die Fassade weist eine Putzquaderung auf, die oberhalb der Fenster und der Türe durch eine Bogenquaderung abgelöst wird. Die Fenster des Obergeschosses waren ehemals gekuppelt und mit Maßwerk versehen. Fenster und Tür sind jedoch heute nicht mehr original. Der Eingang liegt in der Mittelachse, die früher durch einen Balkon betont wurde, der jedoch heute fehlt. Unterhalb der Traufe befindet sich noch eine Stuckleiste mit Ornamenten, die sich farblich abhebt."

BESCHÄDIGUNG IM II. WELTKRIEG
"Das Haus wurde bei einem Luftangriff schwer beschädigt und war daraufhin nicht mehr bewohnbar, wurde aber wieder hergestellt".

WER WAR PROF. HEINRICH LEMACHER?
Heinrich Lemacher wurde am 26. Juni 1891 in Solingen geboren. 3 Jahre nach seiner Geburt errichtete sein Vater, der Kirchenmusikdirektor Clemens Lemacher für seine Familie dieses Gründerzeithaus in der Augustastrasse. Der Vater Clemens Lemacher lebte von 1961-1926. Nach dem Studium der Musikwissenschaft in Bonn wurde dessen Sohn Heinrich Lemacher ein angesehener Komponist, war seit 1916 promovierter Musikwissenschaftler, machte praktische Studien am Kölner Konversatorium und hatte ab 1928 als Professor einen Lehrstuhl an der Kölner Hochschule für Musik inne. Schon gleich nach dem 1. Weltkrieg war Heinrich Lemacher 1919 einer der Mitbegründer des Solinger Künstlerbundes.

1931 organisierte der Solinger Künstlerbund eine große Ausstellung, in der vor allem die Arbeiten junger Künstler wie Georg Meistermann, Ernst Höpp, Ernst Walsken, August Preusse, Walter Berg, Harry Stratmann, und Paul Ern gezeigt wurden. Unter dem Druck der Nazis löste sich am 14. September 1933 der Künstlerbund auf und wurde erst nach dem 2. Weltkrieg wieder fortgeführt. Einen Anfang machte bereits eine Ausstellung 1946 unter schwierigen Verhältnissen im Hotel Central in Solingen-Ohligs.
Die Stadt Solingen hat noch zu seinen Lebzeiten den Nachlass von Heinrich Lemacher mit seinen Kompositionen, Originalhandschriften Lemachers, Zeitungsausschnitten und seiner Korrespondenz gekauft und ins Archiv der Stadt Solingen überführt. Das Opusverzeichnis ist dort katalogisiert. Es existert auch ein künstlerisches Porträt von Heinrich Lemacher, der Solinger Maler Fritz Hülsmann hat ihn in späten Jahren gemalt.

     
  EIGENTÜMER DES LEMACHER-HAUSES
     
  Ein Haus mit einer schönen Geschichte ist ein außergewöhnliches Baudenkmal mit einer Verbindung zur Stadtgeschichte von Solingen.
     
  Otto Lemacher Erbaut 1894 von dem Solinger Musikdirektor Otto Lemacher
  Prof. Heinrich Lemacher Hier wohnte Professor Heinrich Lemacher, der Sohn von Otto Lemacher, Komponist und später Professor an der Hochschule für Musik in Köln.
  Dr. Willy Kötter Der Solinger Zahnarzt Dr. Willy Kötter, Großvater der heutigen Besitzer, wohnte zwei Häuser weiter in der Augustastrasse 12 und kaufte seinem Nachbarn Lemacher dieses Haus verbunden mit wohl mit einer Leibrente ab. Die Wohnungen wurden vermietet.
  Hetty Kötter Nach dem Tod ihres Mannes übernahm dessen Ehefrau, Hetty Kötter, geb. Wermes das Lemacher-Haus Augustastrasse 16 und es diente ihr zum Lebensunterhalt als Mietzinshaus.
  Dr. Evamaria Kepper Die Tochter der Eheleute Kötter,die Zahnmedizinerin Dr. Evamaria Kepper, übernahm von ihren Eltern dieses Haus.
  Erben Kepper Nach dem Tod von Dr. Evamaria Kepper am 14. Juli 2015 übernahmen ihre Kinder das Lemacher-Haus.
     

 
       

       
 
   
   

 
- KONTAKT -  

 

KONTAKT PER E-MAIL


 

 

 
 




3-ZIMMER WOHNUNG IN SOLINGEN ZU VERMIETEN




      STAND / LETZTES UPDATE DER SITE:
29. Oktober 2015   |  29.10.2015
   

IMPRESSUM